Wo tritt besonders häufig aquaplaning wasserglätte auf

Aquaplaning hängt nicht vom Untergrund ab, sondern von der Menge des Wassers und der Geschwindigkeit, mit der es unter den Reifen spritzt.

Untersichten und Dachrinnen, die Wasser in Richtung Straße leiten, können zu einer höheren Aquaplaning-Wahrscheinlichkeit führen.

Landstraßen sind eher von diesem Phänomen betroffen.

Aquaplaning tritt am ehesten auf nassen, glatten Oberflächen wie Straßen, Brücken und Parkplätzen auf.

Wir können daraus schließen, dass Aquaplaning am häufigsten auf nassen, glatten Oberflächen auftritt.

Aquaplaning entsteht normalerweise dadurch, dass Wasser von den Rädern hochgeschleudert wird, in das es dann von der Straßenoberfläche läuft und einen dünnen Wasserfilm zum Skaten bildet.

Vorheriger ArtikelWas müssen sie beim überqueren einer vorfahrtstraße beachten
Nächster ArtikelSie fahren bei dunkelheit mit fernlicht wann müssen sie abblenden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein